September, 2022

17sep9:0017:00Biogenussradltour durch die Ökomodellregion Waginger See-Rupertiwinkel9:00 - 17:00 Ökomodellregion Waginger See, Schloßplatz 2, 83410 LaufenRegion:Oberbayern

Beschreibung

Biogenussradltour

durch die Ökomodellregion Waginger See-Rupertiwinkel am Samstag, den 17. September von 9.00 bis 17.00 Uhr

von Laufen nach Saaldorf-Surheim und über den Abtsee zurück

Lernen Sie die kulinarischen, in der Ökomodellregion beheimateten Produkte und ihre Entstehung kennen: Auf mehreren Biohöfen in Saaldorf-Surheim lernen wir die Herstellung heimischer Spezialitäten und die Familien dahinter kennen, von Milchprodukten und dem Waginger See Kas aus der eigenen Hofkäserei bis zu Eiern, Nudeln und Fleisch von artgerecht gehaltenen Weidetieren. Auf einem landschaftlich reizvollen Rundweg von der Salzach bis zum Abtsee erkunden wir den Rupertiwinkel mit dem Rad und nehmen uns in den Pausen viel Zeit für Genuss und Gespräche.

Programmablauf:

8.45 Uhr
Treffpunkt am Stadtplatz in Laufen (vor der Braukuchl, Schloßplatz 2), bitte eigenes Fahrrad, Helm und wetterfeste Kleidung mitbringen (wir radeln bei jedem Wetter!)

9.00 Uhr
Wir starten am Familienradweg entlang der Salzach bis Schloss Triebenbach und wechseln dort auf den Weg nach Surheim zum Biohof Seidl.

10.00 Uhr
Der Seidlhof stellte 1998 als erster Pionier im Ort auf Biobewirtschaftung um. Sepp Hagenauer hat in Eigenleistung eine Heutrocknungsanlage gebaut, die er mit eigenem PV-Strom betreibt. Damit kann er seine Kühe ganzjährig mit hochwertigem Grundfutter füttern. Auf dem Seidlhof probieren wir den „Waginger See Kas“, zu dem Sepp und Angelika Hagenauer einen kleinen Teil ihrer Biomilch beisteuern. Weiter geht´s nach Haberland.

11.00 Uhr
Frisch, biologisch und regional – unter diesem Motto vermarkten Andreas und Katharina Buchwinkler vom Biohof Knoll ihre Eier und Suppenhühner aus dem selbst gezimmerten Hühnermobil. Direkt vermarktet wird auch das Fleisch einer Damwildherde und einiger Bioschweine, die auf Stroh stehen.

12.30 Uhr – Mittagspause auf dem Paulbauernhof in Gausburg –

Käsen, wursten und direkt vermarkten, das hat auf dem Paulbauernhof Tradition. Hans Heinz und Christina Frangen stellen uns ihren Hof und die Käserei vor. Die junge Generation hat den Hof auf Bio umgestellt und einen neuen Stall gebaut. Im frisch renovierten Hofladen gibt es neben zahlreichen Käsesorten auch Spezialitäten vom hofeigenen Molkeschwein oder Wildprodukte aus der Jagd. Neuestes Projekt sind der Bau eines Holzofens und eines Räucherkamins – wir lassen uns zum Mittagessen von den hofeigenen Köstlichkeiten verwöhnen.

14.00 Uhr
Auch am Biohof Rehrl in Kemating werden Fleisch und Eier vom Hof vermarktet, gibt es eine Mutterkuhherde auf der Weide und ein Hühnermobil. Eine Besonderheit ist der hofeigene EU-zertifizierte Schlachtraum, der von Stefan Rehrl betreut wird und der den Tieren den Transport zum Metzger erspart. Durch das Haarmoos radeln wir westlich des Abtsees auf schönen Wegen vorbei am Aussichtsturm nach Leobendorf.

15.15 Uhr
Mit dem regionalen Bioladl auf 3 m², das ganztags geöffnet ist, und ihrem Unverpackt-Angebot ist Thomas Netter und seiner Familie ein feines Angebot auf Selbstbedienungsbasis für Leobendorf gelungen – fast alle Produkte stammen von Biobetrieben aus der Umgebung. Wir stärken uns dort in der Kaffeepause.

16.15 Uhr
Stiftskantor Thomas Netter begleitet uns nach Laufen. Wir halten bei einer kurzen Orgelmeditation in der berühmten Stiftskirche inne.

16.45 Uhr
Welches Eiscafe macht sich Gedanken über die Herstellung der verwendeten Zutaten und hat auch Bioeissorten im Angebot? Das Eiscafe Rizzardini in Laufen! Wir lassen den Tag bei einer Kugel Eis entspannt ausklingen. – ENDE –

 

Wann – Samstag, den 17. September, von 9-17 Uhr

Treffpunkt – um 8.45 Uhr am Stadtplatz in Laufen, vor der Braukuchl, Schloßplatz 2;  bitte eigenes Fahrrad, wetterfeste Kleidung, Getränk und Helm mitbringen! – Die Tour findet bei jedem Wetter statt.

Parkmöglichkeiten – am Stadtplatz (Tiefgarage) oder auf dem Parkplatz in den Salzachauen

Kosten und Anmeldung – 30,-€ pro Person für Erwachsene, Kinder bis 13 Jahre frei. Inbegriffen: Hofführungen, Verkostungen, Mittagessen und Kaffeepause, 1 Kugel Eis, Tourenführerin.

Tourenlänge: ca. 35 km; reine Fahrtzeit: ca. 2 Stunden. Anmeldung bis spätestens Montag, den 12.09. unter oekomodellregion@waging.de oder unter 08681/ 4005-37 (vom 15.08. bis 03.09. ist das Büro nicht besetzt, bitte eine Mail schicken). Bitte Vorkasse unter dem Stichwort „Biogenussradltour“ auf folgendes Konto der Gemeinde Waging:

IBAN DE61710520500000320069.

Wir bitten um Beachtung der bis dahin gültigen Corona-Abstands- und Hygieneregeln. Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

Veranstalter – Ökomodellregion Waginger See-Rupertiwinkel, Salzburger Straße 1, 83329 Waging;

oekomodellregion@waging.de ; www.oekomodellregionen.bayern;

Marlene Berger-Stöckl, Tel. 08681/ 4005-37 (Mo bis Do, nicht vom 12.08. bis 05.09.)

www.bioerlebnistage.de

Zeit

Samstag, 17.09.2022; 9:00 - Samstag, 17.09.2022; 17:00

Veranstaltungsort

Ökomodellregion Waginger See

Schloßplatz 2, 83410 Laufen

Veranstalter/ Kontakt für Rückfragen

Ökomodellregion Waginger See - Rupertiwinkeloekomodellregion@waging.de Rathaus, Salzburger Str. 1, 83329 Waging am See

X
X